Die Kommunikations- und Kollaborationslösungen Circuit und xworks.365 arbeiten zukünftig enger zusammen. Circuit gehört zum IT-Dienstleister Atos und xworks.365 ist die Teamoffice Lösung des Cloudsoftwareherstellers mediaBEAM. Beide Unternehmen vereinbarten bereits vor einigen Wochen eine weitgehende partnerschaftliche Kooperation.

Circuit ist ein zentrales Element des Atos Digital Workplace und eine Cloud-basierte Collaboration-Lösung, die Voice-, Video-, Chat-, Echtzeit-Dokumentenaustausch und -verwaltung sowie File-Sharing in einer einzigen Anwendung für ein ganzes Team vereint. Circuit wurde von Unify, der Atos-Marke für Kollaborationslösungen, entwickelt, die seit 2016 zu Atos gehört. Unify Produkte, einschließlich Circuit, sind ein Kernbestandteil des Atos Digital Workplace und werden sowohl direkt von Atos an seine Kunden als auch von Unify über sein Partnernetzwerk vertrieben. Die mediaBEAM-Lösung xworks.365 ergänzt Funktionen, mit denen sich E-Mails, Kontakte, Kalender, Aufgaben oder wichtige Dateien verwalten, bearbeiten und teilen lassen. Neben der Weboberfläche und der offenen API (Application Programming Interface) können Anwender die xworks.365-Apps für Android und iOS nutzen. Damit stehen Geschäftskunden moderne Technologien zur Verfügung, die sie aus dem privaten Umfeld kennen. Über die Apps können sie genauso wie von der Weboberfläche aus auf Informationen, Dateien und Chats zugreifen.


Circuit und xworks.365 für vertrauensvolle Zusammenarbeit

Technische und organisatorische Maßnahmen, interne Kontrollen und Informationssicherheitsroutinen schützen Kundendaten vor unberechtigtem und gesetzwidrigem Zugriff. Bei regelmäßigen unabhängigen Audits wird die Einhaltung von Sicherheits-, Datenschutz-, Kontinuitäts- sowie Konformitätsrichtlinien überprüft. Unternehmen aus Deutschland können so rechtliche Vorgaben wie das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) oder die EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) einhalten und agieren Compliance-konform. Zudem erhalten sie die Sicherheit, dass ausschließlich Cloud-Service-Provider mit Sitz innerhalb Europas beteiligt sind.

Hier könne Sie den kompletten Beitrag als PDF downloaden: LINK

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Presse. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.